• Joey

LAEISZHALLE 28.4.22 GRIGORY SOKOLOV / KLAVIERABEND

Vorstellen muss man ihn schon lange nicht mehr: den seit vielen Jahren in Bologna lebenden russischen Pianisten Grigory Sokolov. Und doch bleibt seine Kunst in gewisser Weise unvorstellbar. Seine fantastische Anschlagskultur ist ein Wunder, und das Gefühl, das einen bei jedem seiner Konzerte beschleicht, nun endlich zur wahren Essenz der Musik vorzudringen, ist ebenso unerklärlich wie schön.


PROGRAMM

Ludwig van Beethoven 15 Variationen mit Fuge über ein Originalthema Es-Dur op. 35 »Eroica-Variationen«

Johannes Brahms Drei Intermezzi op. 117

- Pause -

Robert Schumann Kreisleriana / Acht Fantasiestücke für Klavier op. 16


8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen